RCDS-Augsburg

Hochschulpolitik aktiv gestalten

Markus Ferber zu Gast beim RCDS Augsburg

25.11.2016

whatsapp image 2016-11-24 at 21.04.445

Europaabgeordneter Markus Ferber referiert an der Universität Augsburg über Europapolitik und stellt sich Fragen der Studenten, Landesvorsitzender Eiber und JU Bezirksvorsitzende Hintersberger halten Grußwort.

Augsburg - Für einige Augsburger Studenten und RCDS-Mitglieder, darunter auch Stipendiaten der Hanns-Seidel-Stiftung und der Konrad-Adenauer-Stiftung, hatte sich der abendliche Gang in die Universität Augsburg gelohnt: Beim exklusiven Diskussionsabend des RCDS Augsburg kamen alle politisch und gesellschaftlich Interessierten auf ihre Kosten. Der erfahrene Europapolitiker und CSU-Bezirksvorsitzende Schwabens, Markus Ferber, referierte zum Thema "Europa in der Krise - Braucht die EU einen Neuanfang" und stellte sich anschließend den Fragen der Studenten. Zuvor hatten der Vorsitzende des RCDS Augsburg, Hansjörg Geier, der Landesvorsitzende des RCDS Bayern, Alexander Eiber, sowie die Bezirksvorsitzende der Jungen Union Augsburg, Ruth Hintersberger, Grußworte gehalten.

In einem über 60 Minuten langen Vortrag zeigte Ferber unterschiedliche Problemfelder auf, mit denen sich die EU derzeit konfrontiert sehe. Neben der Bedeutung aktueller Krisensituationen wie dem Brexit und der Banken- und Eurokrise, veranschaulichte er die Zusammenhänge zur aufkommenden politischen Rechten und stellte die kritische Frage, ob Brüssel möglicherweise am Bürger vorbeiregiere. Außerdem schilderte er den Studenten seine Erfahrungen in der Europapolitik und unterstrich zum Ende nochmal sehr klar die Wichtigkeit der Europapolitik für unsere Zukunft und warb mit Leidenschaft für Europäische Union.

Nach fundierter und ausführlicher Beantwortung aufkommender Fragen aus dem Publikum, schloss sich Markus Ferber noch dem gemeinsamen Sektempfang an, bei dem weitere persönliche Gespräche für die Teilnehmer nicht ausblieben und einen interessanten und gelungenen Abend ausklingen ließen.